INTERNISTISCHE GEMEINSCHAFTSPRAXIS

Aktuelle Informationen zu Coroana

Aufklärungsbogen Biontech
Aufklärungsbogen AstraZeneca

Covid- 1

Wir verimpfen  den mRNA Impfstoff Comirnaty von BioNTech/Pfizer.

Um sich umfassend über das Krankheitsbild einer COVID-19 Erkankung und über Art und Wirkungsweise der einzelnen Impfstoffe zu informieren, empfehlen wir die Seiten des Bundesministeriums für Gesundheit unter www.bundesgesundheitsministerium.de, des Paul Ehrlich Institutes www.pei.de/coronavirus oder die Informationen des Robert Koch Institutes  www.rki.de/covid-19. Hier finden Sie auch die Aufklärungs-und Einwilligungsbögen der einzelnen Schutzimpfungen.

Alle verfügbaren COVID-19 Impfstoffe sind hochwirksam gegen schwere Verläufe von COVID-19. Für einen optimalen Impfschutz ist die Verabreichung von zwei Impfstoffdosen notwendig. In der Zulassung wurde für BioNTech ein Abstand von 3 bis 6 Wochen zwischen der 1. und der 2. Impfdosis festgelegt, für AstraZeneca ein Abstand von 4 bis 12 Wochen.
In Studien konnte gezeigt werden, dass der Abstand zwischen den beiden Impfstoffdosen die Effektivität der Impfung beeinflusst und ein verlängertes Dosisintervall einen positiven Effekt auf die Höhe des Impfschutzes hat.
In unserer Praxis haben wir  daher nach Empfehlungen des RKI bislang einen Impfabstand von 12 Wochen für AstraZeneka und von 6 Wochen für BioNTech/Pfizer eingehalten.

                                               Stand 01.08.21:

An den  Impfempfehlungen für BioNTech/Pfizer hat sich  nichts geändert : 2 Impfungen im Abstand von 3 - 6 Wochen !

Nach einer Erstimpfung mit dem Vektorimpfstoff Vaxzevria von AstraZeneca soll eine heterologe Zweitimpfung erfolgen mit einem mRNA-Impfstoff und einem Mindestabstand von 4 Wochen.



Die Gesundheitsministerkonferenz (GMK) hat sich den Empfehlungen der Ständigen Impfkomission des Robert-Koch-Institutes vom 01.07.21 angeschlossen und die Impfempfehlung geändert: Empfohlen wird jetzt ein heterologes Impfschema, d.h. nach einer Erstimpfung mit AstraZeneca soll nach mindestens 4 Wochen eine Zweitimpfung mit einem mRNA-Impfstoff erfolgen, also z.B. mit Comirnaty  von BioNTech/Pfizer.Ebenfalls sollen Personen, die sich im Juli/August mit dem Impfstoff von Astra/Zenkeca erstmals impfen lassen, zur Vervollständigung der Impfserie in einem Abstand von mindestens 4 Wochen eine Zweitimpfung mit einem mRNA-Impfstoff erhalten können. Die STIKO und damit die GMK haben die Entscheidung damit begründet, dass die Wirksamkeit einer Kombination aus AstraZeneka als Erstimpfung mit mRNA-Impfstoff als Zweitimpfung nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen einer homologen Impfserie mit Vaxzevria überlegen sei. Ein weiterer Vorteil sei der kürzere Abstand mit mindestens 4 Wochen zwischen Erst-und Zweitimpfung.

Wir gehen davon aus, dass unsere Patienten sich im Vorfeld bereits gründlich über die Impfungen informiert haben. Wir bitten Sie dennoch, den Aufklärungsbogen und die Einverständniserklärung des RKI durchgelesen, angekreuzt und unterschrieben mitzubringen.

Vor einer COVID-19 Impfung haben Sie selbstverständlich noch die Möglichkeit, kurze Fragen zu stellen. Sollten Sie jedoch größeren Aufklärungsbedarf haben, bitten wir Sie, sich im Vorfeld einen Besprechungstermin in der Sprechstunde geben zu lassen.

Falls Sie einen Impftermin aus plötzlichen Gründen nicht einhalten können, sagen Sie bitte so früh wie möglich ab! Aufgezogene Impfdosen sind nur ganz begrenzt  haltbar und wir möchten den Impfstoff dann gerne noch anderweitig vergeben.

Wir möchten Sie zudem darauf hinweisen, dass die Impftermine reine Impftermine sind. Wir haben zu diesem Termin leider keine Möglichkeit, Rezeptwünsche zu erfüllen oder auf andere Anliegen einzugehen.

Noch eine letze Anmerkung: Wir geben unser Bestes im Rahmen unserer Möglichkeiten, aber wenn Sie - aus welchen Gründen auch immer- die Gelegenheit haben  sollten, an anderer Stelle einen früheren Termin zur Impfung oder mit einem anderen von Ihnen gewünschten Impfstoff zu erhalten, dann greifen Sie zu!

Für Patienten unserer Praxis führen wir auf Wunsch  die einmal wöchentlichen zur Zeit noch kostenlosen Bürger-Schnellteste auf Covid-19 durch.Bitte melden Sie sich dazu telefonisch an.

Sie haben auch die Möglichkeit, die  Schnellteste an den beiden Testzentren in Bünde durchführen zu lassen :
MuM Medizin und Mehr, Viktoriastraße 19,
apolife Mühlenapotheke, Mühlenstraße6,
Anmeldung unter MuM-Apolife-Corona-KompetenzCentrum

Wichtig: diese z.Zt. noch kostenlosen Schnellteste sind nur für beschwerdefreie Patienten gedacht, im Verdachtsfall auf eine Erkrankung wenden Sie sich bitte telefonisch(!) an unsere Praxis oder an das Testzentrum in Herford in der Oststraße!

Für alle weiteren Fragen zu Testmöglichkeiten sowie zur Terminvergabe im Impfzentrum verweisen wir auf die Internetseite des Kreises Herford www.kreis-herford.de

Weitere umfassende Informationen zur Pandemie finden Sie auf der Internetseite des Bundesministeriums für Gesundheit unter www.gemeinsamgegencorona.de